Ideenfindung auf dem Buerschen Wochenmarkt

23. Jan 2016 - Allgemein

In den frühen Morgenstunden trafen sich heute Thomas Bernau und Dr. Siegbert Panteleit auf dem Buerschen Wochenmarkt, um die offenen Fragestellungen direkt und in kleiner Runde lösungsorientiert anzugehen.

Ein wichtiger Punkt stellte dabei die Frage des Standorts der Müllpresse dar. Alternativ könnte die Müllpresse auf dem Grundstück der Markthalle untergebracht werden. Hier hätten die zukünftigen Mieter die Möglichkeit ebenfalls ihren Müll zu verstauen. Eine andere Lösung stellt die Platzierung der Müllpresse am gegenüberliegenden Ende des Marktplatzes dar. Beide Varianten müssen nun grundlegend geprüft werden.

Die Optik der vielen Strom- und Telekommunikationskästen an den Mauern der Markthalle soll zukünftig deutlich verbessert werden. Auch die grundsätzliche Frage einer öffentlichen behindertengerechten Toilette wurde diskutiert.

Um den Gästen der Markthalle in Zukunft einen Zugang, aber vor allem auch einen Fluchtweg zu bieten, wird es unumgänglich werden, die Platzierung der Marktstände vor dem Markteingang der Markthalle zu verändern.